Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

 

 

    Europa hautnah erlebt

 

 

Die Europa-Union Wilhelmshaven hat vom 01.-03.09.2008  die Gelegenheit genutzt, sich vor Ort in Straßburg über die aktuellen Themen und Probleme in Europa zu informieren.

Nach einem Stadtrundgang bei herrlich sonnigem Wetter besuchten die Teilnehmenden das Europäische Parlament. Bei einer Führung durch das Parlamentsgebäude bekamen die Teilnehmenden auch Einblicke in einige Bereiche, die den gewöhnlichen Besuchergruppen sonst nicht zugänglich sind.

„Einen besseren Zeitpunkt für einen Besuch hätten wir uns nicht aussuchen können“ sagt der Vorsitzende der Europa-Union Wilhelmshaven, Tim Alter. Ganz Europa hat auf die Verhandlungen über das Vorgehen der Europäischen Union im Georgien-Konflikt geblickt. Am Tag nach der Entscheidung, dass keine Sanktionen gegen Russland verhängt, weitere Verhandlungen aber zunächst ausgesetzt werden, hat der Abgeordnete des Europäischen Parlaments, Prof. Dr. Dr. Hans-Peter Mayer, der Gruppe aus erster Hand über den Verlauf der Besprechungen informiert. Er berichtete über die Ansprache des Ratspräsidenten Nicolas Sarkozy vor dem Europäischen Parlament.

In seinem Bericht wies Prof. Mayer ausdrücklich auf die Frieden stiftende Funktion Europas hin. Diese Funktion will die Europäische Union auch über die Grenzen Europas hinaus ausfüllen.

Die mitgereisten Mitglieder sind sich darüber einig, dass die tiefen Einblicke in das Tagesgeschehen das Verständnis für Europa stark gefördert haben. Im nächsten Jahr möchte die Europa-Union Wilhelmshaven wieder eine europäische Institution besuchen.

 

Auf dem Foto im Innenhof des Europäischen Parlaments in Straßburg sind abgebildet v.l.:

Elke Schute, Thomas Springbrunn, Klaus Alter, Tim Alter, Dr. Alfred Klinke-Mibert und Frau Helga, Carsten Dietz, Michael Küchler